PW025 – Konstantin Obenland und das neue Plugin-Directory

Diese Woche ist das neue WordPress Plugin-Directory an den Start gegangen. Das ist für uns genau der richtige Anlass, ein Gespräch aus dem Archiv zu holen, das ich im letzten Jahr mit Konstantin Obenland geführt habe.

Dabei hat Konstantin natürlich nicht nur über das Plugin-Directory, sondern auch über seinen Weg zum und im WordPress-Projekt, das Organigramm des Projekt und die Nürn gesprochen.

On Air:

avatar Simon Kraft Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Konstantin Obenland


Zu Gast: Konstantin Obenland

Das WordPress-Organigram

Vom Hotelfachmann zum Entwickler

  • Konstantin ist gelernter Hotelfachmann
  • hat dann noch BWL studiert und ist jetzt Software-Entwickler

Neuauflage des Plugin-Directory

  • zwei Hautpziele:
    • Umstellung des Directorys auf WordPress
    • Code als Opensource bereitstellen
  • bisher lief das System auf einer alten Version von bbPress
  • SVN bleibt…
  • natürlich Anpassung des Frontends
  • Plugins, die länger nicht aktualisiert wurden, tauchen in der Suche nicht auf
  • Daten zu aktiven Plugins werden durch den WP.org-Updateprozess gesammelt
  • Plugin- und Theme-Directory waren bisher zwei komplett getrennte System
    • jetzt eine gemeinsame Multisite
    • Trennung nach Problemen mit Malware und Spamlinks in Themes (um 2008)

3 Gedanken zu „PW025 – Konstantin Obenland und das neue Plugin-Directory“

  1. Im neuen Repo vermisse ich die Statistiken der Downloads. Wo kann man jetzt herausbekommen, wie oft ein Plugin in welcher Version heruntergeladen wurde? Kann Konstantin dazu was sagen?

    1. Die Download-Statistik kannst du aktuell über http://wpstats.me/ abrufen. Angemeldete Plugin-Autoren sehen die Statistik im Admin-Bereich.

      Dazu gibt es von Sam Sidler folgende Aussage:

      I actually find it refreshing to not show the active installs as it allows for less-popular plugins to get more downloads. Users will be less likely to click the popular plugins (outside of familiar names) and more likely to find the plugin they actually need.

      (Quelle https://wptavern.com/wordpress-plugin-directory-redesign-why-so-many-people-feel-their-feedback-was-ignored)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.