PW018 – Birgit Olzem

Mit Birgit Olzem hatten wir in Nürnberg eines der deutschen WordPress-Urgesteine zu Gast. Doch neben der einen oder andere Geschichte aus den frühen Jahren der deutschsprachigen WordPress-Community plauderten wir mit Birgit vor allem über ein sehr aktuelles Thema: die WP REST-API und ihre möglichen Auswirkungen auf das WordPress-Ökosystem.

Grundlage hierfür war Birgits Session “WordPress als App-Framework” auf dem WordCamp Nürnberg im April 2016 – dort entstand auch dieses Interview.

On Air:

avatar Birgit Olzem
avatar Simon Kraft Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Thorsten Schraut

Zu Gast: Birgit Olzem

  • hat schon mit b2 Cafelog gearbeitet (dem WordPress-Vorläufer)
  • selbstständig seit 2005
  • kein Coder-Background
  • Autodidaktin

Session: WordPress als App-Framework

  • WordPress ist schon lange keine “Blog-Software” mehr
  • Out of the box ist WP für dynamische Anwenungen im Stil von Twitter od. Facebook nicht geeignet
  • das WordPress Backend wird weiterhin zur Eingabe benutzt
  • Datenausgabe via Schnittstelle (REST API)
    • Einbindung z.B. in Apps
  • Stichwort: Headless CMS
    • Warum benutzt man dann eigentlich noch WP?
  • Aktueller Trend: JavaScript Frontend
  • State of The Word 2015: “Learn JS deeply”
  • Klare Aufgaben-Trennung
    • WP Backend-SpezialistIn
    • JS Fronten-EntwicklerIn

Community-Arbeit

  • Birigt war im Blog von de.wordpress.org anfangs allein unterwegs
  • seit dem WordCamp Hamburg 2014 betreut ein größeres Team die Seite, Birgit hat zwischendruch eine (wohlverdiente) Pause eingelegt
  • heute (auch) durch Meetups deutlich mehr Engagement in Community
  • früher war hauptsächlich Birgit für die deutsche Sprachdatei zuständig, heute kann über translate.wordpress.org jeder mit übersetzen, Birgit ist Global Translation Editor
  • Hochachtung für alle, die sich ehrenamtlich für WP einsetzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.